2021

Flyer Ausstellung21
kuratiert von Els Marti 

Gabrièle Gisi

Die Installationen und Objekte von Gabrièle Gisi wirken wie ein eigener Kosmos. Inspirationen aus der Natur, Kindheitserinnerungen, vorgefundene Objekte und die Faszination für Technik nutzt die Künstlerin, um ihre Objekte zu erschaffen. Ihre Vorliebe gilt der Installation, aus einer Vielzahl weisser gegossener Porzellan-Fragmente bildet sie schwebende oder liegende, raumergreifende Skulpturen. Die bisweilen skurril anmutenden Formen regen die Wahrnehmung an und lassen viel Interpretationsspielraum zu.

Gabrièle Gisi (*1975) lebt und arbeitet in Olten und Bern. Sie nimmt regelmässig an Ausstellungen im In- und Ausland teil und war 2011 Artist in Residence in Fuping, China.

www.gable.ch

Anna Neurohr

Anna Neurohr setzt sich in ihrer künstlerischen Arbeit mit Beobachtungen der Natur auseinander und bringt sie in Verbindung mit ihrer inneren Wahrnehmungswelt. Auf Bergtouren und beim Durchstreifen des alpinen Geländes sammelt sie Inspiration. In ausdauernder, präziser Weise artikuliert sie schichtend und verdichtend Formen und Volumen, schafft fiktive Landschaften und Scheinräume. Lichteinfall und Schatten modulieren die vorwiegend schwarz-weissen Werke. Es entstehen fragile Konstrukte, die zwischen Erzählung, Empfindung und Abstraktion schwanken.

Anna Neurohr (*1980) lebt und arbeitet in Biel und Ftan. Sie beteiligt sich schweizweit hat an zahlreichen Ausstellungen. Sie wurde 2019 mit dem Prix Kunstverein Biel ausgezeichnet und 2020 erhielt sie ein Stipendium in der Fundaziun Nairs, Scuol.

www.anna-neurohr.com

Impressionen der Ausstellung und Vernissage

Presse